Über mich

Moin,

mein Name ist Ines Schorn.
Zusammen mit meinem Mann und unseren zwei Kindern (*’18 und *’20) wohnen wir im Bremer Norden. Ich habe ein Studium mit der Fachrichtung Schiffbau und Meerestechnik beendet. Dies hat mich auf unterschiedliche Werften in Bremen und Hamburg mit verschiedenen Themengebieten -aber immer mit Menschen- geführt.
Selbst als Kind getragen hat sich die Liebe fürs Tragen auch auf mich und meine Kinder übertragen. Angefangen bin ich mit einem gebrauchten elastischem Tuch von Hoppediz und einem festgewebten Tuch von Fidella.
Mein Mann fing mit einer Trage von Ergobaby an.
Schnell entwickelte sich daraus eine Trageliebe. Bei meiner erstgeborenen Tochter habe ich viele Tücher ausprobiert, u.a. durch so genannte Urlaubstücher. So wuchs mein Stapel.

Durch die gemachten Erfahrungen und meinem Streben nach neuem Wissen bildete ich mich zur Trageberaterin bei der Trageschule Hamburg (TSHH) im Februar 2019 in Köln weiter. Diese Ausbildung mit dem Schwerpunkt in Bindeweisen für Tragetücher ist der Grundstein für meine aktuelle Selbstständigkeit in meiner Elternzeit.
Zusätzlich habe ich im Dezember ’19 in Hamburg bei der TSHH den Aufbaukurs in der zweiten Schwangerschaft belegt. Dieser gab mir einen weiteren Einblick in Trageweisen vorne, auf der Hüfte und dem Rücken.

Zudem kamen noch die Fortbildungen in 2020 bisher bei Liane Emmersberger im Bereich Kinaesthetic Infant Handling in Kempten und „Tragen von Frühchen“ bei Eva Vogelgesang. Bei Clauwi in Österreich habe ich die Fortbildung über das „Tragen bei Hüftdysplasie und Klumpfüßen“ besucht.

Desweiteren steht in 2020/21 noch die Ausbildung als Stillberaterin bei der AFS an.
Hier habe ich die medizinischen Module, „Gesprächsführung und Telefonberatung“ sowie die „Eigene Stillgeschichte“ abgeschlossen. Es fehlt nur noch das abschließende Modul „Praxis in der Stillberatung“ und die Abschlussprüfung.

Aber auch hier schaue ich immer wieder über den Tellerrand und habe Fortbildungen schon besucht oder es stehen noch welche an.
So standen bisher folgende Fortbildungen auf dem Programm: „Stillen nach Brustoperationen“ (AFS, Andrea Böttcher), „Beikosteinführung bei gestillten Kindern“ (EISL, Simone Lehwald).
Gebucht sind noch „Mütter nach schwierigem Stillbeginn in der freien Praxis beraten und begleiten“ (EISL, Gabriele Nindl), „Stillhilfsmittel und Zufüttermethoden“, „Wachstum und Gedeihstörungen bei gestillten Säuglingen“ (beide Akademie Ottenstein, Elien Rouw).

Solltet Ihr also Fragen haben zu den Themen Tragen, egal ob mit Tuch oder Trage und Stillen, meldet Euch bei mir.
Unter Sortiment findet Ihr auch was ich an Tragen hier habe und die Ihr testen könnt.

Ich freu mich auf Euch!
Eure Ines